Grbming1Am vergangenen Samstag ging es für die Berglaufabordnung nach Gröbming (770m) zum 2. Stoderzinken Trailrun.

Mit von der Partie, die üblichen Verdächtigen, Übi, Roman und die Oberndorfer Jungs, Robert und Jonas.

Da der Stoderzinken (2048m) selbst auf einer Länge von 8km noch Hüfttief verschneit war, musste eine Ersatzroute her.

So entschied sich der Veranstalter für die Variante, den Stoderzinken Sprint Trail über die Originalstrecke laufen zu lassen und den Stoderzinken Speed Trail Run 2 Mal über die Sprint – Distanz gehen zu lassen.

Heißt in Zahlen: 17km, ~850hm bzw. 34km und 1700 Höhenmeter!

Die Startzeit wurde auf 10:00 neu angesetzt und aufgrund des schönen Wetters durfte die Pflichtausrüstung minimiert werden.

Nach dem Startschuss am Ortsplatz ging es also raus auf die Strecke. Gleich Mal steil hinauf um den Panoramaweg zu erreichen.Grbming2

Dieser führte uns in hohem Tempo größtenteils auf Singletrails und im stetigen Auf und Ab in die Lend.

Dort letzter Anstieg in der prallen Sonne, ehe die Bergseite in Richtung Freienstein (1279m) gewechselt wurde.

Beim Beginn der Mautstraße/Endpunkt der Zipline, ging es dann über den sehr steilen Goassteig auf den Gipfel.

Zum Glück war dieser Abschnitt durch die Labstation unterbrochen, wo wir uns ausgiebig labten.

Recht alpin ging es dann weiter bis zum Freienstein. Auch der Abstieg musste Anfangs über den zum Teil seilversicherten Gratpfad bewältigt werden.

Schließlich ging es über den Kulm und den Haasweg sowie die Tonschleiten zurück nach Gröbming.

Dort wartete dann noch das kleine Finale, die Kulmleiten (811m), die man je Runde überschreiten musste, ehe man wieder in den Zielraum gelangte.

Das war die Routenbeschreibung für Übi’s Rennen, welches er in einer guten Zeit von 2h33min finishen konnte. Gratulation!

Robert, Jonas und Roman mussten im Anschluss noch Mal raus.Grbming3

Erschwerend kam hinzu und das gilt für das ganze Starterfeld, dass das Anfangstempo viel zu hoch gewählt wurde.

Und so hatten fast alle Probleme die 2. Runde flott zu absolvieren.

Einzig allein das spätere Damenpodest hatte sauber gepokert. Denn die Siegerin Limberger Veronika ging bereits bei Halbzeit an unseren Jungs vorbei.

Der Rest holte Jonas und Roman dann draußen bei der Labe ein.

Wie gesagt, das Tempo war viel zu hoch und so kam Robert noch am besten damit zu recht. Endzeit: 4h4min. Und somit Rang 3 in der Senior Masters! Wow!

Jonas und Roman fielen jedoch noch etwas weiter zurück.

Am Grat des Freiensteins löste sich dann auch dieses Duo auf, da Jonas Probleme mit Krämpfen bekam.

Keine Gnade der Wade, dachte sich Roman und finishte letztlich in 4h22min. Immerhin noch auf Gesamtrang 23.

Leider verlies Jonas am Ende der Mut und so ging er nach dem Abstieg gleich direkt ins Zielgelände um seine Aufgabe bekannt zu geben.

Kopf hoch Jonas, 2020 packen wir das Ding auf der Originalstrecke!

Gratis Kaiserschmarrn und ein Nudelgericht für Finisher, a lässige Strecke, abgesichert von 45 Mann der Bergrettung, Livemusik im Ziel uvm. zählte zu den Highlights des 2. Stoderzinken Trailrun!

Alles in allem eine TOP – Veranstaltung!

123 Trailläufer waren am Start.

Bleibt nur noch zu sagen, danke an den Schiklub für die Ausrichtung und wir sehen uns im nächsten Jahr!

 

Trailige Grüße,

Übi und Roman

 

Mehr Info: http://www.schiklub.net/de/aktuelles/meldungen/Stoderzinken-Trailrun-Bilder.php

 

Fotos: Roman, Veranstalter, Übi.

 

 

 

Kommentare   

0 #1 skdo.at 2019-07-29 19:05
There is an top-level vandalize because of win. skdo.at
http://bit.ly/2NMlC5h
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren