DSC01632Letzten Samstag war es endlich wieder soweit. Die Tourenfreunde des SKDOs sind zu ihrer 2tägigen Schitour nach Wörschach in die grüne Mark aufgebrochen.

Stützpunkt war die Semi - Selbstversorger Hütte der AV - Sektion Liezen. Die feierliche Schlüsselübergabe erfolgte im Sporthaus Vasold in Liezen, wo wir uns auch gleich aktuelle Informationen über die Verhältnisse einholten.

Demnach sollten wir vom Klassiker „Kamper Kester“ abstand nehmen, da dort wie in vielen anderen Sektoren die eingeschneiten Schwimmschneeschichten Probleme machen könnten.

Bei der Auswahl an Touren im Bereich der Liezener Hütte (1762m) waren wir jedoch nicht groß beleidigt.

So stapften wir vom Parkplatz nahe der Schönmoosalm (gut 1000m Seehöhe) bei frühlingshaften Temperaturen inkl. geschlossener Schneedecke und Prachtwetter gegen den Hochtausing los.

Bei der Langpoltenalm angelangt fuhren wir in den Graben in Richtung Hochtor ab. Dieses Mal wollten wir rechts um den Raidling herum. Links herum, also den Grazersteig kannten wir schon von einer früheren Tour.

Die Schneelage zum Hochtor hinauf ist zwar nicht berauschend, aber völlig ausreichend. Ab dem Bereich der 2. Steilstufe eigentlich dann perfekt. Hat man diese überwunden geht es nur mehr in geringer Steigung gemütlich zurück zur Liezener.

Nach der Begrüßung durch den Hüttenwart Manfred, versorgten wir unser Gepäck, belegten das Lager und begannen dann gleich mit der Zubereitung des Mittagessens! Die Grammeekneell mit Sauerkraut waren hervorragend, konnte man vernehmen.

Eine riesen Vorteil der Liezener Hütte ist, da sie erstens teilweise beaufsichtigt ist und die Jungs sich richtig gut um alle Gäste kümmerten und, dass die Getränke schon vor Ort sind. Der Tourenrucksack hat somit ein angenehmes Gewicht.

Nachdem der Abwasch erledigt war, ging es auf zum nächsten Ziel. Wir wählten den Südhang des Kleinmölbings (2160m) welchen wir über das Kirchfeld angingen. Die Temperaturen waren perfekt, leicht im Plus und so begann die Flanke fein aufzufirnen. Vielversprechend also für die Abfahrt. Nach nicht ganz einer Stunde und Überwindung einer Art Gipfelwechte standen wir dann bereits am Gipfel. Die Aussicht grandios! 360° - Blick! Leichter Wind. Das mitgebrachte Gipfelbier konnte also in vollen Züge genossen werden.

Danach ging es an die Abfahrt und wie erwartet war diese am Samstag perfekt!

Kurze Zeit später waren wir wieder zurück bei „unserem“ Stützpunkt. Die Uhr zeigt halb Vier an. Noch immer kein Wölkchen am Himmel. Also starteten wir noch einmal durch gingen gemütlich den Raidling Nordhang hoch.

Dieses Mal auf den Ostgipfel (1909m). Oben dann Kitsch pur. Untergehende Sonne, Abendstimmung in den Bergen. Noch schnell teilten wir uns ein weiteres Gipfelbier, als dann wir retour zur Hütte gleiteten. Im Pulver, eh klar.

DSC01654Nach rund 1400 Höhenmetern konnten wir nun zum gemütlichen Teil des Ausflugs übergehen. Hüttenabend, bei scharfen Würsten, steirischem Gerstensaft und einer gmaitlichen Hüttengesellschaft.

Danke an das Bewartungsteam! Sats a ah lässige Truppm!

Am nächsten Morgen, dann der Wetterumschwung. Aber nicht kritisch. Mäßiger Wind und rund 10cm Neuschnee ließen uns nach dem Frühstück, Abwasch und Morgentoilette wiederum übers Hochtor abfahren.

Schneequalität OK, Sicht eher schlecht. Jedoch im unteren Bereich muss der Weg durch die Latschen gesucht werden.

Dann noch einmal die Felle drauf um wieder hoch zur Langpoltenalm zu gelangen, ehe es dann zurück zum Ausgangspunkt gegangen ist. Teilweise über die Forststraße, da im Wald zu wenig weiße Pracht liegt.

Nach dem Entsorgen des Mülls (es stehen Mülltonnen für die Hüttengäste im Tal bereit) ging es ab nach Hause. Im dritten Anlauf haben wir dann doch noch ein Wirtshaus gefunden, welches eine 7er - Gruppe in der Mittagszeit bewirten kann und dort die Tour gemütlich ausklingen lassen.

Schitechnische Schwierigkeit: II

Höhenmeter: In Summe ~ 1400

Mit von der Partie: Stauffi, David, Roman, Übi, Tomsi, Horst und Voiti.

Kommentare   

0 #2 MonaBig 2019-01-24 21:59
Hi. I have checked your skdo.at and i see
you've got some duplicate content so probably it is the reason that you
don't rank hi in google. But you can fix this issue fast. There is a
tool that creates articles like human, just search in google:
miftolo's tools
Zitieren
+1 #1 dezi 2016-02-01 18:40
Super Burschen (geht auch ohne
Bierfoto
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren