DSC01704Kurz zu den Verhältnissen auf unserem geliebten Hausberg: Schi tragen bis zum Georgsbründl (Piste ginge mit Steinschi). Dann Aufstieg mit Schi möglich. Besser jedoch man schnallt erst oben beim Übergang (Kreuzung Hochleckenkogel) an. Dann eigentlich sehr gute Verhältnisse. Pulver vom Feinsten! Höllengebirgsplateau sehr abgeblasen. Schnee fiel immer unter Windeinfluss. Die gemessene 1,1m Schneehöhe vom Feuerkogel ist für Plateau-Touren einfach zu wenig. Abfahrt wie Aufstieg, jedoch beim Hubschrauberlandeplatz dann wie üblich in die Schotterriese am Wandfuss des Grenzecks. Dort dann leider windgepresst und nicht sehr viel vorhanden. Der Durchschlupf runter zum Aurachursprung geht nicht. Zu wenig Schnee und Lawinenknollen.

Resümee: Im Moment nur etwas für Hochleckenfans. Die oberen 300hm waren aber perfekt!

Schitechnische Schwierigkeit: III

Rider: Roman

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren