IMG 0429Höllengebirgsüberquerung 2019:

Jeden März, sofern es die Schneeverhältnisse erlauben, geht es für uns über den heimatlichen Kalkstock.

Die Verhältnisse, das Wetter sowie die Fernsicht waren ideal!

Lediglich die vom Regen verursachten Rinnen in der Schneedecke waren zum Teil etwas ungut. Gratis Massage der Oberschenkel bei den Abfahrten inkludiert.

Route im Detail: Feuerkogel – Höllkogel 1862m – Riederhütte (noch immer geschlossen) 1752m – Mittlerer Kesselgupf (neu im „Programm“ – Abfahrt bis unters Hochhirn somit möglich) 1818m – Hochhirn 1821m – Franzental – Pfaffengrabenhöhe 1691m – Pfaffengraben 1354m – Jagaköpfl 1668m – Hochleckenhaus (Getränke im Winterraum) 1575m – Grenzeck – Vorderes Aurachkar – Taferklause.

Ca. 18km. 1200 Höhenmeter im Aufstieg. 2000 Höhenmeter im Abstieg.

Gehzeit am vergangenen Sonntag (FK – HL), ~ 4h.

 

Schitechnische Schwierigkeit: Auf der Hochfläche II. Vorderes Aurachkar III.

Mit von der Partie: Horst, Günther E., Erwin O. und Roman

Berg geil!

IMG 0433

Kommentare   

0 #1 Hufnagl Franz 2019-04-04 14:59
Richtig tolle Bilder!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren