IMG_6715Nachdem von der Vorhut vom Mittwoch dieser Woche das OK kam, sprich entsprechende Verhältnisse auf der Wurzeralm von ihr kommuniziert wurden, starteten wir am Samstag auf die 1872m hohe Rote Wand.

Auf der Wurzeralm angelangt, mussten wir jedoch feststellen, dass im freien Gelände doch noch etwas Schnee fehlte, bzw. gut tun würde.

Dennoch setzten wir die Tour fort.

 

Wir wählten die Variante Filzmoosalm - Halssattel - den Mitterberg links liegend lassend - und in einem Rechtsbogen in Richtung Gipfel.

Die letzten Meter zum Gipfel wurden ohne Schi erstiegen, da einfach noch zu wenig Weiß den Berg schmückt.

Die Abfahrt wurde wieder über die Aufstiegsspur gemacht und mit einigen Kratzern mehr am Belag, gelangten wir schließlich wieder zurück auf die Wurzeralm, wo wir uns erstmal so richtig stärkten.

Zeit für den Aufstieg: ca. 3 Stunde

Höhenmeter: 1065 exkl. Gegenanstiege zurück in den Halssattel und auf die Wurzeralm

Schitechnische Schwierigkeit: II

Mit dabei: Aschi, Tomsi, Übi, Roman und Peter und Kreisi von Tri & Bike.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren