DSC05607Am Sonntag wurde zum wiederholten Mal unsere Paradetour absolviert:

Die Höllengebirgsüberschreitung vom Feuerkogel bis hin zum Hochleckenhaus.

Dieses Jahr erwischten wir es nahezu perfekt: An den letzten beiden Tagen immer etwas Neuschnee auf die gut gefestigte Schneedecke, kein Bruchharsch, kein Sulz im Pfaffengraben, nur Pulver (z.T. leicht angefeuchtet) und Kaiserwetter sowieso!

So kamen wir auch flott voran.

 ...

DSC05425Die alljährliche 2-Tages Schitour ist Geschichte. Das Tote Gebirge wurde von den 10 Teilnehmern erfolgreich von Norden nach Süden durchquert.

Was bleibt: Wunderschöne Eindrücke von 2 tollen Tourentagen und eine eingeschweißte Mannschaft, die auch weiterhin ihre Spuren in den Schnee ziehen wird.

Zur Route: Ausgehend vom Offensee ging es zuerst auf das Weißhorn. Kein Wind, Sonnenschein und steigende Temperaturen versprachen einen TOP – Tourentag.

Nach fast 3 Stunden mit schwerem Rückengepäck erreichten alle den Gipfel und konnten dort auf den Gipfelsieg anstoßen.

DSC05219Hengstpass die Zweite (2017).

Nachdem es vor 2 Wochen schon gut ging, fiel die Entscheidung nicht schwer, noch einmal nach Rosenau zu fahren.

Dieses Mal sollte es der für uns noch unbekannte Langfirst (1469m) werden und im Anschluss noch ein Altbekannter, nämlich der Wasserklotz (1505m).

Wie erhofft ging es erneut fesch von der Zickerreith weg.

Gamsfeld 2017Wie fast vor 4 Jahren ging es heuer wieder mal auf das Gamsfeld Tourenbeschreibung siehe im alten Bericht.

Auch das Wetter und die Schnee Bedingungen waren auf unserer Seite. So konnte der Gipfel nach 2 Stunden erreicht werden. 

Die Abfahrt wurde wie der Aufstieg absolviert da die Schneemengen bekannt war.

Die 600hm Abfahrt bis zur Alm war einfach Spitze :-) , zudem diese auch noch geöffnet hatte.

So wurde nicht lange überlegt und mit einem Weizerl auf den perfekten Saisonstart angestoßen.

Um die Geräte zu schonen wurde die Abfahrt über die Forststraße gewählt.

 

DSC05153

Perfekter Saisonstart gestern am Hengstpass - Schwarzkogel!

Schneehöhe am Parkplatz ca. 40cm.

Oben fast ein Meter. Nicht mehr Grundlos.

Bachquerung bei der Abfahrt natürlich noch etwas schwierig. Eher ein Steigen als fahren die paar Meter.

Schi heil!

Roman