img_0480Heute gings wieder einmal über den Kugelzipf NW-Grat [II] zum gleichnamigen Gipfel im heimatlichen Höllengebirge.

Gestartet wurde jedoch nicht wie üblich vom Gasthaus Kienklause an der Großalmstraße, sondern von der Taferlklause aus.

Über den Schilift ging's dann im Laufschritt über einen schönen Trail (Valerieweg Nr. 6) in rund 30min zum Weg 824 welcher von der Kienklause herauf zieht und in den 823er mündet.

 

img_6533Gestern gings von Vorderstoder aus über die Zellerhütte auf das 2388m hohe Warscheneck.

Geplant wäre der Frauenkarsteig (I und A-B) gewesen,

doch sagte die Wetterprognose Schnee bis 1900m voraus und so gingen wir über den leichteren Weg über die oa. Hütte zum Gipfel mit dem rot-weiß-roten Gipfelkreuz.

 

Am Samstag früh machten sich Frank und Franz auf in Richtung Mallnitz, zum Säuleck, dem südlichen Eckpfeiler der Ankogelgruppe!

 

img_6280... auf dem Großen Priel - das war mitunter ein Grund, dass das Sprengkommando dem formschönen 2515m hohen Oberösterreicher einen Blitzbesuch abgestattet hat.

Bei nicht allzu toller Witterung begaben sich heute Hias und Roman vom Almtalerhaus aus, über die Welser Hütte auf den Gipfel - die Strecke misst rund 9km, wobei 1801 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Wie bereits erwähnt, spielte das Wetter nicht wirklich mit und die Burschen hatten mit schlechter Sicht, Wind, vereisten Felsen und Temperaturen unter Null Grad Celsius am finalen Gipfelgrat zu kämpfen.

 

img_6154Lange haben wir auf diesen Tag hingearbeitet und letzten Sonntag war es dann soweit - wir starteten um 04:00 von Lienz aus, zu unserer Tour auf den höchsten Österreicher 3798m.
Die Vorgabe war einfach, den Glockner in einem Zug zu besteigen und im nächsten Zug gleich wieder abzusteigen, um am Nachmittag den mitgebrachten Hopfenblütentee am Parkplatz beim Kalser Lucknerhaus 1918m zu genießen.