Dachsteinblick

Am Samstag, den 25. September, ging der 11. Nußdorfer Berglauf zur Jausenstation Dachsteinblick über die Bühne. Zu bewältigen sind dabei 4,2km Wegstrecke und 271 Höhenmeter auf asphaltierter Straße.

Vertreter des Sprengkommandos war dieses Jahr Matthias, der den Lauf als „Warm up“ für den am darauf folgenden Tag in Bad Ischl stattfindenden Kaiserlauf nutzte.

Der Veranstalter Erhard Cerny konnte sich dieses Jahr über ein relativ großes und vor allem namhaftes Starterfeld freuen. 38 Starter nahmen um 1500 Uhr die nicht zu unterschätzende Strecke in Angriff. Unter ihnen keine geringeren als Josef Dißlbacher und Gerhard Zechleitner, die sich auch die Plätze 1 und 2 sicherten. Josef konnte in 18:00,2 finishen, 36,5 Sekunden vor Gerhard, der wiederum knappe 4 Sekunden vor Matthias ins Ziel kam.

Das bedeutet, dass sich Matthias in einer Zeit von 18:40,1 das erste Mal einen Stockerlplatz über das gesamte Starterfeld bei einem Berglauf erkämpfen konnte! Laughing

 

Bei den Damen konnte sich Stephanie Eicher in einer Zeit von 24:51,2 durchsetzen.

 

Sehr nette, familiäre Veranstaltung mit tollen Sachpreisen für die Gewinner und bei der Tombola. Für diesen Lauf werden wir im nächsten Jahr ordentlich die Werbetrommel rühren um das Starterfeld noch zu vergrößern und um die eine oder andere Laufgranate für einen Start zu motivieren!

 

Wir sehen uns im nächsten Jahr,

 

mit sportlichen Grüßen

 

Matthias