Zum Ende der Berglaufsaison fand am letzten Sonntag nach langer Pause der Goisererhüttenlauf statt. Rund 40 Teilnehmer, darunter Athleten der starken Teams wie Team Sport Lichtenegger, allen voran der amtierende Berglauflandesmeister Andi Engelbrecht, Hot! Koller Gosau mit Thomas Rohringer, die LG St. Wolfgang, der LCAV Doubrava und wie könnte es anders sein, das Sprengkommando nahmen daran teil.

Da Roland und Roman Bergläufe mit vielen Höhenmetern auf kurzer Distanz im alpinen Gelände gern laufen, mussten sie fast bei diesem Lauf an den Start gehen.

So fanden sie sich am Vormittag bei noch trockenem Wetter bei der Schisprungschanze in Goisern ein.

Nach einer kurzen Besichtigung der Strecke (sie führt vom Schisprungareal hinüber auf den Normalanstieg der Goiserer Hütte - 1592m) wurde dann um 10:30 bei Regen gestartet.

Engelbrecht Andi lies von Beginn an nichts anbrennen und machte bei der ersten Steigung gleich Mal so richtig Dampf. Nicht einmal seine Spezis Egger Max und Rohringer Thomas konnten hier mithalten.

Die anfängliche Forststraße, sozusagen der Zustieg zum eigentlichen Wanderweg, ist teilweise so steil, dass so mancher bereits in den Bergschritt wechselte.

Bevor man sich an der Labe bei der Talstation der Materialseilbahn stärken konnte, musste man ein extrem steiles Stück bereits auf dem gut angelegten Steig überwinden.

Danach konnten man sich für einige Meter noch einmal kurz ausrasten ehe man dann zurück auf den Wanderweg kam und dieser bis zum Ausstieg bei der Hütte einem nicht mehr aus lies.

Dabei pendelte man ständig den Hang hin und her im ständigen Rhythmuswechsel zwischen Berg- und Laufschritt. Auch der Regen tat das seine und so verwandelte sich der Pfad in eine kleine Rutschpartie.

Jedoch jedes Rennen hat einmal ein Ende und so erreichten unsere Jungs nach 5 Kilometern und harten 1000 Höhenmetern das Ziel als 13. (Roman) bzw. 15. (Roland).

Auszug aus der Ergebnisliste:

1.     Engelbrecht Andreas 39:54

2.     Egger Max                   44:06

3.     Rohringer Thomas       46:17

4.     Binder Hermann          46:54

13. Breitwieser Roman     51:10

14. Ornetzeder Roland      52:01

 

Nach einer Erfrischung im Ziel, konnte man sich im vorgeheizten Expeditionszelt umkleiden.

Danach ging es zum gemütlichen Teil in der Hütte über, wo der Hüttenwirt Andreas Stadlinger die Läufer schon empfing. Später wurde für alle Läufer ein Nudelgericht serviert.

Zum Abschluss hat jeder Teilnehmer noch ein nettes Erinnerungsgeschenk bekommen, und zwar ein Eschenjausenbrettl mit dem Veranstaltungsstempel!

Allen in Allem eine tolle Veranstaltung, bei der das SKDO nächstes Jahr sicher wieder eine Mannschaft stellen wird.

Danke an dieser Stelle für die Ausrichtung!

Informationen zur Hütte und weitere Bilder sowie Ergebnisse unter:

www.goisererhuette.at

Berg Geil!

Roli und Roman