klassiker_kl

 

Am Sonntag fand zum 41. Mal der legendäre Lauf „Rund um den Wolfgangsee“ statt. Es gaben sich mehr als 3.500 Läufer bei den diversen Bewerben die Ehre. Damit wurde übrigens der Teilnehmerrekord vom letzten Jahr übertroffen! Alleine beim Klassiker waren an die 1.300 am Start und unter ihnen, wie sollte es anders sein, eine Abordnung vom Sprengkommando und „Neukirchen läuft“.

Gewinnen konnte den Klassiker einmal mehr Hosea Tuei aus Kenia, der so nebenbei auch noch seinen Streckenrekord aus dem Vorjahr um 37 Sekunden verbesserte. Somit blieb bei ihm die Uhr nach 1:26:10 stehen, Schnitt 3:11 min/km!

Bei den Damen konnte sich Sang Chelangat, ebenfalls Kenia, in 1:45:14 durchsezten.

 

Die Jungs vom Sprengkommando und Neukirchen brauchen sich aber mit ihren erbrachten Leistungen auch nicht zu verstecken; konnte doch Tomi beim Teammarathon mit Ernst und Robert den zweiten Platz in der Männerstaffel erlaufen. Super Jungs!

Fränk the Tank, der bei Kilometer 22 ein kleines „Nickerchen“ einlegen musste, konnte die sehr anspruchsvolle Strecke dennoch in sehr beachtlichen 2:05:11 beenden. Diese Zeit bescherte ihm den 148. Gesamtrang und Platz 20. in der M-20; sauber.

Fredy lief mit seiner gewohnten Lockerheit einmal mehr eine super Zeit (2:16:08) und landete somit gesamt auf Rang 303; und in der M-35 auf dem 50. Platz.

Matthias wollte es heuer noch einmal wissen und drückte von Beginn an gleich richtig drauf. Das sollte sich schlussendlich bezahlt machen. Er konnte die 27 km Runde in einer Zeit von 1:49:40 laufen und belegte somit den 19. Gesamtrang und Platz acht in der M-30!

 

Gratulieren möchte ich noch Franz Sperrer und seinem Team zur mehr als gelungenen Organisation. Eine Bitte hätte ich aber noch: könnte man vielleicht im nächsten Jahr wieder „normales“ Bier statt dem alkoholfreien ausschenken? ;-)

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Matthias

Ergebnisse