LBM_2372Auf die Plätze fertig, der Berg ruft! So das Startkommando für den neunten Linzer Alpine-Energie Bergmarathon.

Matthias startete mit dem Bergmarathon, wo 52km und 1800hm zu bewältigen waren in die Vorbereitung für die Tour de Tirol, die im Oktober statt findet.

Da dieser Bewerb als „Trainingslauf“ dienen sollte habe ich mir kein zeitliches Limit gesetzt und startete so ganz locker um neun Uhr mit circa 140 anderen Marathonis die schöne Tour rund um Linz.

Mit Christian Tiefenthaler fand ich auch schon kurz nach dem Start den idealen „Pacemaker“ mit dem ich den Großteil der Strecke bewältigte.

Redbull400Wir hatten ja gewusst, dass 400m am Berg stark sind, dass es aber so hart wird, konnte keiner unserer Jungs ahnen! Team SKDO reiste mit Stefan, Matthias, Franz, und Sammer Jürgen nach Bad Mitterndorf, wo Red Bull zum 400m Sprint auf den Kulm rief. Wie erwartet ist dieser Bewerb top organsiert, es fehlte an nichts! Alle Teilnehmer wurden den ganzen Tag mit Speis und Trank verköstigt, zudem gabs noch ein prall gefülltes Startersackerl mit Markenartikeln und Redbull Trikot - das ganze um 23Euro Startgeld! Respekt!

 

Teilnehmerrekord in Neukirchen bei Lambach. Rund 400 Läufer schnürten am Sonntag die Laufschuhe. 3 davon vom SKDO, Tomsi, Matthias und Stefan starteten bei zwei Bewerben.

Tomsi und Matthias gingen über die volle Distanz 9,8 km die zum Traunviertler Laufcup zählt. Stefan hingegen entschied sich für den Genusslauf, der über 5,4km geht.

ZCL_gras_850x225

Am Samstag lud die Zipfer Lauf Group vom ATSV Zipf erneut zum Zipfer Crosslauf.

Nachdem es bis eine Stunde vor dem Hauptlauf über 10,2km (rund die Hälfte geht über Wald- und Schotterwege inkl. +-110 Höhenmeter ) gewitterte, fanden sich dennoch 117 Läufer/innen um 18:00 zum Start beim Sportplatz ein.

Darunter die Creme della Creme der lokalen Laufsportszene, da es ja auch um die Willi’s Runningtour 2012 geht.

 

Am Samstag ging in Powang zum ersten mal ein von der Feuerwehr Powang veranstalteter Duathlon über die Bühne.
Dieses erstklassig organisierte Rennen war obwohl Erstaustragung sehr gut besetzt.
50Einzelstarter und 30 Staffeln trotzten dem leichten Regen und stellten sich der 15 Kilometer (270hm) selektiven Mountainbikestrecke und der anschließenden 4,5km welligen Laufstrecke.
Für das Sprengkommando ging Jürgen als Solist an den Start. Der sich den ersten Platz sicherte.