Am Samstag fand bei strahlendem Sonnenschein der 10. Linzer Bergmarathon statt. Auf die viel gestellte Frage, „ein Bergmarathon in Linz", kann uns Roman der für das SKDO am Start war eine Antwort geben.

Es handelt sich dabei um eine schöne 54km Schleife rund um Linz mit 1700 Höhenmetern, was für einen Bergmarathon eher wenig Höhenmeter sind. Der Lauf könnte besser als selektiver Landschaftslauf bezeichnet werden. Aber egal, Roman war von den Streckenabschnitten in Urfahr mit Pfenningberg, Pferdeeisenbahnweg, Gis und Pöstlingberg jedenfalls begeistert.

Auch deshalb weil er in der Zeit von 5 Stunden und 10 Minuten den 9. Gesamtrang erlaufen konnte!

Weiters konnte er sich im OÖ. Bergmarathon Cup verbessern und sicherte sich sensationell den 2. Rang!!

„Freilich hab ich vom Ausfall von Rost Egon profitiert,  aber das macht einen Cup oft so interessant. Schade für Egon". Roman weiter: „Es war ein tolles Rennen. Zu Beginn waren wir zu schnell, noch dazu hatte ich keine Pace auf der Uhr. Machte dann aber bald langsamer und so lief es bis KM41 sehr sehr gut. Konnte meine Platzierung ständig verbessern, meist bergauf. Erster richtiger Kraftakt war dann erst der 3. größere Anstieg, der Pöstlingberg. Die meiste Zeit musste ich gehen. Auch bergab war dieser Hügel auf der steilen Asphaltstraße unbarmherzig. Die letzten 10 Kilometer zurück nach Linz waren überhaupt ziemlich hart und meist auf Asphalt. Krämpfe kündigten sich an, doch mit geringem Tempo hinauf zum Schlossberg konnte ich gut entgegen wirken. Nach dem ersteigen der Warte war ich dann schon ziemlich geschafft. Jedoch mit den Mitstreitern im Nacken versuchte ich die letzten 3 Kilometer noch einmal Dampf zu machen, was mir auch gelang. Super Sache!"

Nach 9650hm und 241,3km setzte sich Josef Gabriel beim Cup in Front. Gratulation!

Beim Marathon konnte sich Mayrhofer Franz Simon von TrinRun Linz in 04:33:15 den Tagessieg sichern. Demeter Dick vom FH OÖ Sports Team wurde 2. vor Oberhauser Rene.

Bei den Damen gewann Moser Barbara in 05:39:05.

Zum 10. Jubiläum gab es neben dem Halb- und Viertelmarathon auch noch den Ultramarathon. Dabei mussten die Jungs gleich zwei große Runden laufen, sprich 108km. RESPEKT! Sieger hierbei Morawetz Hubert vom SK Vöst. Zeit, 10:46:36!!

Die Kollegen von Neukirchen läuft, Rick G. und Jürgen S. konnten ebenfalls auftrumpfen und wurden nur von einer Staffel geschlagen. Zeit, 04:29:21. Gratulation!

 

Im Ziel, auf der Dachterrasse eines Linzer Sportgeschäftes wurden dann den ganzen Nachmittag lang auf die Leistungen angestoßen. Weiter ging es dann am Abend im GH Josef bei der Siegerehrung.

Schön war's.

Danke an dieser Stelle an den Linzer Berglaufverein für die Ausrichtung der Wettbewerbe.

Hat Spaß gemacht!

Roman

Kommentare   

0 #1 98Loren 2018-07-14 12:42
I can see that your page probably doesn't have much traffic.
Your articles are interesting, you only need more new visitors.

I know a method that can cause a viral effect on your website.
Search in google: dracko's tricks make your content go viral
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren