Und heute das beste Ergebnis für unsere Jungs --> Position 14 in einer zeit von 5h18min  von St Vigil nach Niederdorf!!!!

 

Aus Konkurrenten werden Freunde: Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als das deutsche Duo Stephan Hugenschmidt/Mirco Berner Arm in Arm mit dem US-Amerikaner Ryan Smith nach 41,8 Kilometern in Niederdorf über die Ziellinie lief. Das siebte Teilstück des 10. GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN meisterte das Trio in bärenstarken 3:58.15 Stunden. Mit dem fünften Etappensieg in Serie bauten die Trailrunning-Youngsters vom TEAM SALOMON GERMANY ihre Führung auf die zweitplatzierten Spanier Alfredo Gil und David Lopez Castan (4:06.20 Std.) auf nun eine gute halbe Stunde aus - und haben den Gesamtsieg vor der achten und letzten Etappe nun so gut wie sicher. Nur eine Verletzung kann die beiden wohl noch stoppen. „Wir wollten heute den Sack zu machen - und haben ihn auch zu gemacht“, sagte ein erschöpfter, aber glücklicher Hugenschmidt: „Jetzt wollen wir den Vorsprung verwalten.“ In der Kategorie Master Men siegte das Heimteam DOLOMITI SUPERBIKE in Person von Eugen Innerkofler und Ivano Molin (4:25.25 Std.) vor den französischen Überfliegern und Gesamtführenden Giguet Pascal und Pasquio David (4:31.36) sowie Stefan Zäh und Anton Philipp (4:33.18). Die erste Frau im Ziel war nach 4:48.51 Std. einmal mehr die Spanierin Emma Roca mit ihrem Partner Gerard Morales (TEAM BUFF), die die Mixed-Kategorie damit wohl für sich entschieden haben. Eine überragende Leistung - schließlich sah man Roca, die auf der letzten Etappe umgeknickt war, in St. Vigil nur noch mit schmerzverzerrtem Gesicht.

Knapp 14 Minuten später erreichte das WOLY SPORT - SALOMON TEAM mit Julia Böttger und Daniel Locher das Ziel und erkämpfte sich nach zwei dritten Plätzen erstmals Rang zwei. Weitere 25 Minuten später war es dann das französische Ehepaar Jean Christophe Bette und Caroline Freslon-Bette (GARMIN ADVENTURE), das sich den letzten Platz auf dem Treppchen sicherte.

 

14. TEAM DE ZWOA "H"AUSRUCKER Schiller Matthias Zehetner Ernst  5:18.29,0 1:20.13,2 (78) Overall  27. 7.37

 

Streckendaten

Auf der 7. Etappe von St. Vigil in Enneberg nach Niederdorf folgt ein Highlight auf das andere. Die ersten 13 Kilometer aus dem Dorf St. Vigil durch das Tamerstal nach Pederu sind ein idealer Auftakt für die Läufer, doch schon der erste steile Anstieg zur Senneshütte hat es in sich. Extrem steil zieht die Strecke in kurzen Kehren auf die Sennes Hochfläche, eine der schönsten Hochalmen in den Dolomiten. Über die Seekofelhütte und den Alta Via Dolomiti Nr. 1 wird der Pragser Wildsee erreicht, bevor ein weiterer Anstieg auf die Weißlahnscharte folgt. Erst jetzt werden die Dolomiten wieder kurz nach Norden Richtung Niederdorf verlassen. Am Ende summiert sich die Strecke auf fast 2000 Höhenmeter und knapp 42 Kilometer.

Startzeit: 08:00 Uhr
Kilometer: 41,80 km
Höhenmeter im Aufstieg: 1950 Hm
Höhenmeter im Abstieg: 2000 Hm