hochkoenigmannAuf der Suche nach neuen Herausforderungen stieß ich im Herbst auf den Hochkönigman, und da mir beim Gedanken in der
traumhaften Gegend rund um den Hochkönig zu laufen nur schöne Kindheitserrinerungen entgegenkamen wurde nicht lange nachgedacht und gleich angemeldet.
Der Event teilt sich in 3 Läufen auf:

Speedtrail 23,57km / 1441hm
Marathontrail 46,94km / 2751hm
Endurancetrail 84,9km / 4928hm

Am Samstag den 28.05.2016 war es soweit, der erste Staffellauf des SKDO's in diesem Jahr war zu bewältigen.
Zu einer (un)christlichen Zeit wurde die Mannschaft (und Freunde) am Pendlerparkplatz zusammengeholt und die Reise
ging ins schöne Schwarzach nach Salzburg.
Nach einer kleinen Teambesprechung, inklusive kl. Veränderung wer welche Staffelstrecke läuft, ging es für Matthias pünktlich
um 9:00 los die ersten km abzuspulen. Da Matthias als Startläufer den ganzen Trail durchläuft, war klar das er nicht auf
den ersten 13km sein ganzes Pulver verschießt und so kam er nach 1:14:11h zu mir und Übergab auf Platz 7 die Startnummer.

01

 

Matthias konnte nach
2015 auch 2016 dem Ruf der Vulkane auf der Insel La Palma nicht wiederstehen
und somit stand er am 07.05. um 06:00 Uhr mit knapp 1600 „Kriegern“ die
allesamt mit Rucksack, Trailstöcken, Stirnlampe und dem Gelände entsprechenden
Schuhen „bewaffnet“ waren am Start, um erneut in die Schlacht gegen 74,3 km und
4350 hm zu ziehen. Nicht der Sieg, sondern das Überleben stand dabei im
Vordergrund! ;-)
 Abermals
mit dabei meine Sonja, die wie letztes Jahr mit der Österreichfahne im Bereich des Zieleinlaufes auf mich wartete und mir dadurch in den schwierigen Phasen des Rennens die nötige mentale Unterstützung gab! Vielen Dank dafür! Ohne dich wäre das alles nicht möglich!allesamt mit Rucksack, Trailstöcken, Stirnlampe und dem Gelände entsprechenden Schuhen „bewaffnet“ waren am Start, um erneut in die Schlacht gegen 74,3 km und 4350 hm zu ziehen. Nicht der Sieg, sondern das Überleben stand dabei im Vordergrund! ;-)

Auch Thomas stellte sich abermals der Herausforderung TRANSVULCANIA. Aber für Thomas ist das schon fast Routine, war es doch bereits seine FÜNFTE Teilnahme bei diesem erstklassigen Ultratrail! Zudem wahren dann noch Sandra und Andreas mit von der Partie, die sich ebenso dem „Ruf der Vulkane“ nicht wiedersetzten konnten, also auch „Wiederholungstäter“!

 

GRANITMARATHON EXTREME!!!
Extrem ist das richtige Wort für diese MTB- Rennveranstaltung! Extrem gatschig- extrem windig- extreme Anstiege und extreme Abfahrten.
Als ich mich kurzfristig dafür entschlossen habe, ins Mühlviertel für den Granitmarathon zurückzukehren, konnte ich mich, nach 3jähriger Abstinenz, wohl nicht mehr erinnern, wie hart dieses Rennen war. Vor Ort fragte ich mich, ob die Anmeldung für die 90km/ 3100hm richtig waren- Egal!!!
Beim Start fühlte ich mich gut, jedoch beim Betrachten des Starterfeldes, das eher klein (ca.100) war, sah ich fast ausschließlich starke Fahrer mit schon braun gebrannten Wadeln, die wohl schon in wärmeren Gegenden auf Trainingslager waren- auch Egal!!!

IMG 20160508 WA00138. Mai 2016, nicht nur der Tag für alle großartigen Mütter dieser Welt sondern auch der Tag an dem
für die gelaufen wird die nicht mehr können.
Natürlich meine ich den Wings 4 life Run.
Das Prinzip des Laufes ist glaube ich allen bewusst, und dass einmal nicht die Zeit im Vordergrund steht sondern die Kilometer
und das Gewissen, dass man mal nicht für sich läuft (oder das SKDO :-)).