Fuxnlauf 2018Nach 6 (Silber)fuchsläufen übergab der Orgachef Christoph Hain das Zepter an seine Bruder Gregor und dem neu gegründeten Verein Trailfuxn Running-Team mit Hias und Martin Schimpl an der Spitze.

„Alles neu“ sagten sich die Jungs, die einmal wöchentlich die Gegend um den Grünberg unsicher machen.

Was natürlich übernommen wurde, war die lockere Einstellung generell zum Laufevent und natürlich die Gemütlichkeit nach dem Lauf.

Zu den Neuerungen zählen ua. die neue noch immer sehr fordernde Strecke vom GH Silebrfuchs hinüber zur Grünbergbäuerin, über den Mitterweg hinauf auf den Grünberg und schließlich über den berühmt berüchtigten Rosalsteig retour zum Ausgangspunkt.

Eine hervorragende Chipzeitnehmung von zeitpartner.at uvm.

Für das SKDO an diesem veregneten Karsamstag am Start waren, der wetterfeste David und Wiedereinsteiger Roman.

Ebenso mit von der Partie, bzw. von Hias verpflichtet, Roli als Streckenposten, Kurt als Besenwagerl und Übi als Fotograf in der Schlüsselstelle. Seht selbst (schaut potschert aus, gell!).

Den Aufruf zum 7. Fuxnlauf folgten sage und schreibe 124 Sportler und Sportlerinnen. Ein absoluter Rekord, denkt man zurück an die 1. Ausgabe mit gerade Mal 26 Finishern. Wobei der Spaß immer noch an oberster Stelle steht.

Am besten gelang die 7,8km lange Strecke mit ~450 Höhenmetern im Aufstieg, nein nicht dem Top – Trail Mann Michal Kabicher vom Boa Running Team (Rang 2), sondern zum wiederholten Mal dem Oberndorfer Christian Doppler mit einer Zeit von 37:36 für den LC MKW Hausruck. Gratulation. Als Dritter am Stockerl landete der junge Ebenseer Dominik Böcksteiner. Vierter wurde der mehrfache WM – Teilnehmer Andi Pfandlbauer.

Unsere Jungs verkauften sich heute ebenfalls sehr gut. David und Roman hielten sich aus dem Gemetzel bei der ersten Engstelle raus und gaben dann mehr und mehr Gas!

Sie konnten sich ab dem Hauptanstieg auf den Grünberg aus ihrer Gruppe mit Robert Weixelbaumer (aus der Katrin 11) lösen und machten dann noch Mal Druck nach vorne.

Einzig gegen Hermann Daucher war dort einmal mehr kein Kraut gewachsen.

Oben angekommen ging es ans Finale, über Forstraßen und den besagten Rosalsteig retour zum Silberfuchs. David löste sich sofort mit schnellen Schritten von Roman, der aber dran blieb.

DSC05720Beide waghalsig vorbei an Roli und Blitzer Übi den matschigen Singletrail hinunter zur Schotterstraße. Dort konnte Roman sich noch einmal an David mit einer Höllenpace heransaugen. Doch das Ziel war schon zu nah. Zum Glück!

Sie gingen sehr zufrieden als 18. und 19. über die Ziellinie in einer Zeit unter 44 Minuten. TOP!

Robert finishten in 45:27. Gratulation an dieser Stelle!

Was für ein Wahnsinns – Rennen!

Bei den Damen gewann Laetitia PIBIS, ebenso wie Kabicher vom Boa Running Team. Dicht gefolgt von Anja NEUMANN und der Hausruckerin Lisa FRÖHLICH.

Anschließend ging es ans obligatorische Ziel – Seiterl und schließlich in die Gaststube wo noch ordentlich fachgesimpelt wurde.

Nach der Siegerehrung gab es neben den lokalen Köstlichkeiten auch noch Gitarren – Livemusik!

Top – Event!

Wir sehen uns 2019!

Euer SKDO

Ergebnisse: http://www.zeitpartner.at/ergebnisse.php?vid=260

Bilder vom Lauf

Bilder Siegerehrung